Banner
Herbstlaub

Wenn die bunten Blätter fallen

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen, steht die kalte Jahreszeit vor der Tür. Der Herbst kommt mit Wind und Regen. Entgegen landläufiger Meinung hat unsere Haut jetzt mehr mit Trockenheit zu kämpfen als im Sommer. Zeit für eine pflegende Kur... Mehr...

Kürbisse

Gesund für de Körper, gut für die Haut

Viele Früchte sind nicht nur gesund wenn wir sie essen. Gurken, Avocados, Kokosöl, Kaffee und zahlreiche andere Lebensmittel sind auch für Haut und Haar wahre Alleskönner. Mehr...

Mädchen

Kosmetik im Herbst

Kastanien, Früchte, Avocados, Kokosöl - der Herbst kommt nicht nur mit rauhem Wetter sondern mit wertvollen Geschenken für die Gesundheit. Mehr...

BIOtiful - natürliche Schönheit!

vegan BIOty kommt auch ohne Chemie und Tierversuche aus

Chemie - nein danke!

junge Frau Natürliche Schönheit mit Pflegeprodukten aus der Natur ist nichts Neues. Schon in der Altsteinzeit waren die Menschen sehr erfinderisch darin aus den Gaben der Natur pflegende Mittel zu gewinnen, die nichts zuletzt auch der Verschönerung dienten.

Sich schön zu machen ist ein Grundbedürfnis aller Menschen. Gesichts- und Körperbemalungen sind schon seit der Steinzeit bekannt und vermutlich so alt wie die Menschheit selbst.
Neben der Steigerung der Attraktivität für das jeweilig andere Geschlecht zeigt Eitelkeit auch den Wert, den die Person sich selbst beimisst. Häuptlinge und Könige schmückten sich zu allen Zeiten in ganz besonderer Weise um sich von Untertanen abzuheben. Krieger nutzten Bemalungen und Tätowierungen um sich selbst Mut und ihren Feinden Angst zu machen.
Auch die Stammeszugehörigkeit kann durch Bemalungen oder das Tragen von Schmuck ausgedrückt werden.
Damit stehen wir im Tierreich aber nicht alleine da. Der Trieb, sich mit fremden Federn zu schmücken und sich zu pflegen ist längst nur nicht uns Menschen vorbehalten.
Es gibt Vögel, die sammeln nicht nur bunte Gegenstände und bauen damit Gärten um ihre Angebeteten zu begeistern, sondern schieben sich besonders schöne Fundstücke sogar so gekonnt zwischen die eigenen Federn, dass sie damit der menschlichen Frisierkunst in nichts nachstehen. Das Wälzen in feuchter Erde und Schlamm dient Pferden, Elefanten, Schweinen und vielen anderen Tieren als Hautpflegemittel und Schutz vor Insekten oder Sonnenbrand. (Was des Menschen beste Freunde - die Hunde - so anstellen um besser zu duften, klammern wir hier mal diskret aus...
Die Natur selbst hat uns einiges zu bieten für eine wirkungsvolle Hautpflege und Haarpflege. Chemische Konservierungsmittel oder gar Tierversuche brauchen wir dazu nicht! Wer seine Produkte nicht selbst herstellen möchte oder kann, der ist auch im Bio-Laden oder im Reformhaus gut beraten.


Bei allen Bemühungen um deine Schönheit - lasse dich nicht gängeln von mediengemachten Schönheitsidealen und versuche nicht irrsinnigen Trends hinterher zu laufen, die deinem Typ nicht entsprechen. Betone deine ganz eigenen Vorzüge und stehe dazu!
Mops
Unser Model Aila macht es vor: Es gibt Falten, die machen nicht hässlich, sondern liebenswert. Lachfältchen gehören mit Sicherheit dazu! Was du auf ganz natürliche Weise für deine Schönheit machen kannst, findest du unter vegane Kosmetik.
zurück nach oben