Banner

Veganer essen mehr als Gras und Steine

Von wegen fade! Vegane Gerichte sind lecker, sättigend, bekömmlich, gesund und sehr abwechslungsreich.

Suppen und Eintöpfe - Antipasti - Hauptgerichte - Süßspeisen - vegane Getraenke und Shakes - vegane Torten und Gebäck
Anforderung:
leicht ❀ / mittel ✾ / schwer ✿
Zeitaufwand:
schnell ❀ / mittel ✾ / lange ✿
Arbeitsaufwand:
gering ❀ / mittel ✾ / groß ✿

Gesund, aber bestimmt kein fades Diät-Futter

Vegane Hauptgerichte sind aus der modernen Küche längst nicht mehr wegzudenken. Die moderne, vegane Küche tut sich durch große Vielfalt und ausgewogene Zutaten hervor.

Wer sich vegan oder vegetarisch ernährt, der schützt nicht nur die Umwelt und sorgt für weniger Tierleid, sondern braucht in aller Regel auch keine Angst vor Mangelerscheinungen zu haben.
Weder an Kalzium noch an Vitaminen oder Mineralien mangelt es einer ausschließlich vegetarischen Ernährung. Aber selbst der völlige Verzicht auf Eier, Milch und Milchprodukte muss nicht zu einer Unterversorgung des Körpers mit lebensnotwendigen Nährstoffen führen. Oberstes Gebot bei der veganen Ernährung ist auch hier eine ausgewogene Zufuhr verschiedenster Lebensmittel. Wer täglich etwas

- Obst
- Nüsse
- grünes Gemüse
- ausreichend Flüssigkeit wie Wasser, Tee und frische Säfte 
- kalziumreiche Getränke wie Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch 

zu sich nimmt, der muss sicher nicht regelmäßig zum Arzt und seine Werte untersuchen lassen. Die vegane Küche ist abwechslungsreich, gesund und bietet die selbe Vielfalt an Rezepten wie die herkömmliche Küche - nur eben ohne tierische Produkte! Wer sich nicht gut fühlt oder aber den Verdacht hat Mangelerscheinungen zu haben, der sollte sich untersuchen lassen. Im Allgemeinen aber kann man sagen, dass die Werte von Vegetariern und Veganern besser sind als die von Menschen, die regelmäßig und oft tierische Produkte zu sich nehmen.
überbackene Blumenkohl-Nuggets

Nuggets in knuspriger Panade

Die kleinen, panierten, pikanten Köstlichkeiten möchte keiner auf die Dauer vermissen. Es geht aber auch vegan. Diese Variante aus Blumenkohl stammt aus Süd-Brasilien.
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 50 - 60 min. / Aufwand: ✾
zum Rezept:
Kuskus

Grundrezept für Backfisch, Krabben, Fisch-Frikadellen und Fischfilet

Mit den richtigen Zutaten ist die Konsistenz und der Geschmack von Fisch sehr gut nachzuahmen.
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 30 - 40 min. / Aufwand: ✾
zum Rezept:
vegane Spaghetti

Spaghetti mit scharfer Gemüsesoße und veganem "Reibkäse" (Parmesanersatz)

Ursprünglich aus Italien zu uns gekommen sind Spaghetti aus der deutschen Küche längst nicht mehr wegzudenken. Das i-Tüpfelchen ist dabei sicher der reibkäse. Auch den gibt es vegan.
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 30 min. / Aufwand: ❀
zum Rezept:
Kuskus

Backteig zum Ausbacken für Gemüse und vegane Nuggets oder Fisch

Mir fällt der Verzicht auf bestimmte Speisen nicht immer leicht. Backfisch gehört für mich dazu. Dass es auch hierfür vegane Alternativen gibt, war für mich eine große Hilfe!
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 20 min. / Aufwand: ✿
zum Rezept:
Kuskus

Kuskus (Nordafrika)

Was in unseren Breiten die Kartoffel ist in den nordafrikanischen Maghreb-Ländern das Kuskus. Kaum ein Essen ist ohne diese Zutat aus Hartweizengrieß denkbar. Kuskus ist daher sozusagen das tägliche Brot in Tunesien, Marokko, Libyen und Algerien.
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 60 min. / Aufwand: ❀
zum Rezept:
Veganer Burger

Jackfrucht Pulled Pork

Immer mehr Fast-Food-Ketten bieten auch vegane Varianten der eigentlich als ungesund verschrieenen Spezialität aus Amerika an. Noch leckerer und natürlich viel gesünder ist es selbstgemacht!
Anforderung: ❀ / Zeit: ca. 35 min. / Aufwand: ❀
zum Rezept: